Startseite / Aktuelles / 30 Jahre Deutsche Einheit – Ein Grund zum Feiern
30 Jahre Deutsche Einheit – Ein Grund zum Feiern

30 Jahre Deutsche Einheit – Ein Grund zum Feiern

30 Jahre ist es mittlerweile her, dass sich die innerdeutsche Grenze aufgelöst und die Menschen wieder zueinander gefunden haben. Und das wird heute, gut 30 Jahre später, gebührend gefeiert. Die diesjährigen Feierlichkeiten zur Deutschen Einheit finden im schönen Kiel an der Ostsee statt.

Und vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere von euch daran, wie es damals direkt nach der Wende war, welche Euphorie damals herrschte und welche Neugierde in den Menschen aus beiden Teilen des Landes steckte. Es war eine schöne Zeit, die Menschen waren freundlich zueinander, aneinander interessiert und jedes Mal, wenn man im Westen einen Trabi sah, dann hat man gehupt und gewunken. Man freute sich aufeinander.

Wenige Jahre später war diese Euphorie jedoch leider vorbei. Vieles ist seinerzeit schief gegangen und nicht optimal gelaufen. Und natürlich hat die Einheit auch Geld gekostet. Aber mal ehrlich, der Aufbau Ost war auch bitter nötig. Und wenn wir heute nach Rügen oder Usedom in den Urlaub fahren, dann muss man sagen: Ja, es hat sich gelohnt.

Natürlich ist noch nicht alles wie von Seiten der Politik einmal versprochen, und das Leben im Osten des Landes ist nach wie vor noch schwerer als im Westen. Das wissen wir alle. Doch das eigentlich schöne an der Einheit verlieren wir dabei all zu oft aus den Augen: Heute können wir uns einfach so ins Auto setzen und in den jeweils anderen Teil des Landes rüberfahren, die Menschen dort besuchen und uns die Städte ansehen. Und das ist die eigentliche Freiheit, die die Einheit uns gebracht hat. Und das sollten wir zu schätzen wissen, auch wenn das ein oder andere nach wie vor nicht so ganz optimal läuft und es sicherlich auf beiden Seiten noch Verbesserungsbedarf gibt.

In diesem Sinne: Freut euch wieder aufeinander, feiert schön, gerne auch zusammen, und lasst es euch am Tag der Einheit gut gehen. Nehmt euch zwischendurch mal kurz die Zeit und denkt dran, wie die Welt heute wohl aussähe, wenn es die Einheit nicht gegeben hätte…

Eure St. Pauli Nachrichten

Nach oben scrollen