Startseite / Sextipps / Sexkontakte im Internet finden – So geht`s
Sexkontakte im Internet finden – So geht`s

Sexkontakte im Internet finden – So geht`s

Immer wieder erhalten wir Leseranfragen, wie genau man Sexkontakte im Internet findet und welcher Weg nun der beste sei, andere Menschen nur für die schönste Nebensache der Welt zu finden. Grund genug für uns dieser Frage einmal nachzugehen und einen kleinen Artikel dazu zu schreiben.

Sexkontakte im Internet finden – Sowohl Männer als auch Frauen interessiert

Grundsätzlich möchten wir anmerken, dass obige Anfragen sowohl von Männern, als auch von Frauen kommen. Es scheint also einen geschlechterübergreifenden Bedarf zu geben Sexkontakte im Internet zu finden. Da stellt sich natürlich spontan die Frage, ob die klassische Beziehung als solche heutzutage ausgedient hat. Aber ganz so „schlimm“ steht es nicht. Unserer Ansicht nach stellt ein rein sexuelles Verhältnis oder auch die sogenannte Freundschaft Plus vielmehr eine Zusatzoption dar, die für viele Menschen einfach flexibler ist als eine feste Beziehung und daher bevorzugt wird.

Dies kann aber viele Gründe haben: Ob Freiheitsliebe, die Lust mit wechselnden Partnern Sex zu haben oder vielleicht auch einfach nur, weil eine Beziehung momentan aus beruflichen Gründen nicht passt. All das können Gründe sein, weshalb man sich eher losere Sexkontakte im Internet sucht und seine Bedürfnisse auf diese Weise befriedigt. Und Gott sei Dank leben wir in Zeiten, in denen diese Entscheidung jeder selbst treffen kann.

Sexkontakte im Internet finden mit dem richtigen Sexportal

Um Sexkontakte im Internet zu finden ist ein Punkt eigentlich am allerwichtigsten. Und dieser Punkt wird leider immer wieder von vielen unterschätzt: Das richtige Sexportal finden.

Das hört sich jetzt erst einmal einfach an, ist aber in der Praxis schwerer als Gedacht, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Portalen können immens sein. Sich dort aber einen Überblick zu verschaffen und bestehende Angebote miteinander zu vergleichen ist eine Herkulesaufgabe mit erheblichem Aufwand. Gut, dass es da Hilfestellungen wir Sexportale.info gibt, die einem diese Aufgabe abnehmen und darüber hinaus noch jede Menge Infos und Praxistipps bereithalten.

Das erspart einem nicht nur viel Zeit, sondern vermutlich auch viel Geld, denn beim falschen Sexportal kann sich deine Investition auch als Nullnummer herausstellen. Von daher unser Tipp: Hole dir die Experten heran und lass dich vor dem Kauf beraten, es lohnt sich und ist obendrein auch noch kostenlos!

Das richtige Anschreiben macht den Unterschied!

Hast du das richtige Portal für Sexkontakte gefunden und dir ein spannendes Profil angelegt, dann ist es an der Zeit dich umzusehen und die ersten Kontakte zu knüpfen. Doch Vorsicht, auf das richtige Anschreiben kommt es an, denn auch hier gilt wie im realen Leben: Der erste Eindruck zählt. Schreibst du nur ein „Hallo, wie geht`s“, dann wird es wohl kaum zu einem Kontakt kommen, jedenfalls dann nicht, wenn du ein Mann bist. Die Frauen haben es hier ein wenig leichter. 😉

Du solltest auf das Anschreiben von Sexkontakten also schon etwas mehr Energie verwenden. Schreibe einen interessanten Text, zwei bis drei kurze Absätze reichen da meist schon. Beziehe dich dabei auf das Profil deines Gegenübers und zeige, dass du dich bereits mit der ihm oder ihr beschäftigt hast. Das signalisiert Interesse und zeigt, dass du nicht jedes Profil anschreibst.

Hältst du dich daran, dann ist dir in der Regel auch eine Antwort gewiss. Und wenn du danach nicht gleich mi9t der Tür ins Haus fällst und sofort auf ein Treffen drängst, dann entwickelt sich auch bei deinem Gegenüber Interesse. Gib ihm oder ihr Zeit ein Gefühl für dich zu bekommen. Dann steht auch einem realen Treffen nichts mehr im Wege.

Mit vielen weiteren Tipps stehen dir übrigens auch hier wieder die Experten von Sexportale.info zur Verfügung. Unter dem vorstehenden Link kommst du direkt zur entsprechenden Seite.

Sexkontakte im Internet finden – Das Date

Hast du bisher alles richtig gemacht, dann steht nun das Date an. Üblicherweise findet das erst einmal an einem neutralen Ort wie etwa einem Café statt. Hier kann man sich in Ruhe beschnuppern und auch noch einmal abklären, was sich dein Gegenüber von einem Sexdate verspricht.

Bist du aber schon zu einem Date vorgedrungen, dann ist das meist nur noch eine reine Formsache, denn üblicherweise hat man ja bereits vorher schon ausgiebig miteinander kommuniziert und die Möglichkeiten abgeklärt. Und ist man sich dann auch weiterhin einig, dann steht auch der körperlichen Vereinigung nichts mehr im Wege.

Ihr seht, Sexkontakte im Internet zu finden ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man ein paar Dinge beachtet und auf den Rat von Experten hört. Dementsprechend bleibt uns an dieser Stelle nur noch euch viel Spaß zu wünschen und auf diese niedlichen kleinen Dinger hinzuweisen, die man Kondome nennt. 😉

Eure St. Pauli Nachrichten

Nach oben scrollen