Startseite / Sextipps / Geocaching für Erwachsene – Das etwas andere Suchen an der frischen Luft
Geocaching für Erwachsene – Das etwas andere Suchen an der frischen Luft

Geocaching für Erwachsene – Das etwas andere Suchen an der frischen Luft

Geocaching für Erwachsene, da waren wir erst einmal etwas skeptisch, als uns Tjark aus Hamburg davon berichtete. Schließlich sind die Hochzeiten des Geocachings ja eigentlich vorbei. Und überhaupt, was soll das eigentlich sein?

Geocaching kurz erklärt

Das Geocaching kennt man ja. Im deutschsprachigen Raum sagt man auch GPS-Schnitzeljagd, was das ganze schon etwas deutlicher macht. Jemand versteckt etwas irgendwo in einem Versteck, auch kurz Cache genannt, und veröffentlicht dann die GPS-Koordinaten auf bestimmten Webseiten oder in entsprechenden Foren. Andere Teilnehmer machen sich dann anhand dieser Koordinaten auf die Suche danach.

Hat man das Versteck gefunden, erwartet einem meist eine wasserdichte Box mit interessanten Inhalten und meist auch einem kleinen Logbuch, in das man sich eintragen kann. Die Inhalte können alles Mögliche sein, von Süßigkeiten bis hin zu Fotos ist eigentlich alles möglich. Und genau in dieser Flexibilität setzt das Geocaching für Erwachsene an.

Geocaching für Erwachsene in der soften Variante

Denn anscheinend kommt es mittlerweile immer häufiger vor, dass in diesen Caches allerlei pikante Dinge untergebracht werden. Von Damenhöschen bis hin zu Sexspielzeugen oder gar Nacktfotos soll wohl immer öfter alles Mögliche dabei sein. Vielleicht ein Anreiz für den ein oder anderen es auch einmal mit diesem Spiel zu versuchen.

Aber damit noch nicht genug. Anscheinend gibt es nun auch eine noch viel schärfere Variante, die wohl im Bereich des Wifesharings und des BDSM angesiedelt ist.

Was ist Wifesharing?

Beim Wifesharing geht es ja primär um das teilen (engl. „to share“) einer Frau, meistens der Ehefrau (engl. „wife“) oder festen Freundin. Dabei geht es aber nicht immer um Sex zu dritt, sondern darum, dass der Ehemann bzw. Partner zusieht und dabei einen Lustgewinn erfährt.

Der Lustgewinn der Partnerin liegt natürlich ganz offensichtlich im Sex mit einem anderen Mann und wohl auch darin, beim Sex beobachtet zu werden.

Und in diesen Wifesharing Kreisen scheint es mittlerweile Inn zu sein, seine Partnerin als Cache zur Verfügung zu stellen. Natürlich nur mit ihrem Einverständnis. Aber nun mal ehrlich: Welche Frau hat nicht Lust auf ein wenig Abwechslung?

Geocaching für Erwachsene – So geht`s

Und so wird beim Geocaching für Erwachsene offensichtlich vorgegangen: Zunächst wird ein Foto der Partnerin mit den entsprechenden Koordinaten gepostet. Dies kann auch über eine Messenger Gruppe oder Twitter geschehen.

Ist man nur vorübergehend am Zielort anzutreffen, sollte man natürlich noch den genauen Zeitraum mit angeben, in dem man vor Ort ist. Besonders soll sich das Geocaching für Erwachsene aber dann anbieten, wenn man z.B. mit dem Wohnmobil oder Bulli unterwegs ist.

Der erste Suchende, der nun vor Ort ist und den „Cache“ findet, der bekommt eine Belohnung. Und wie die aussieht, das hat Tjark leider nicht eindeutig beschrieben. Aber es wird sich wohl weniger um einen feuchten Händedruck handeln, als mehr um den feuchten Druck von etwas anderem. 😊

Geocaching für Erwachsene für SM-Liebhaber

Aber wir sprachen ja oben noch von einer Verbindung in den BDSM-Bereich. Und hierauf wollen wir nun noch etwas genauer eingehen. Man berichtete uns nämlich weiter, dass das Geocaching für Erwachsene wohl auch einige Liebhaber in diesem Bereich der Lust hat.

Natürlich möchten wir gerade in diesem Bereich noch einmal ganz deutlich darauf hinweisen, dass jegliche Aktion nur im gegenseitigen Einverständnis erfolgt. Außerdem sollte hier dringend auch das übliche Stoppwort vereinbart werden, wie etwa „Mayday“ oder „Rot“.

In dieser Variante des Geocachings für Erwachsene wird der devote Part an einem geheimen Ort angebunden. Danach wird ein Foto gemacht und mit den entsprechenden Koordinaten gepostet. Derjenige, der zuerst den geheimen Ort findet, darf sich dann am devoten Part bedienen.

Bei dieser Variante ist es vielleicht ratsam, das Posting nur in geschlossenen Gruppen unter Gleichgesinnten zu erstellen. So ist dann auch sichergestellt, dass jeder Mitspieler das oben angesprochene Stoppwort kennt und die allgemeinen Regeln dieser Spielart akzeptiert und anerkennt. Ein ganz wichtiger Punkt, wie wir finden.

Darüber hinaus soll diese Variante aber durchaus sehr spannend für die Akteure sein. Gerade die Ungewissheit, wer nun als erstes den geheimen Ort findet, dürfte bei Liebhabern dieser Spielart durchaus für viel Vorfreude sorgen.

Weitere Varianten des Geocachings für Erwachsene denkbar

Natürlich muss es nicht immer gleich zum Äußersten kommen. Es gibt auch für viele andere Menschen, ob Singles oder Paare, denkbare Erweiterungen dieses Spiels. Gerade für exhibitionistisch veranlagte Personen kann es durchaus reizvoll sein, ganz eigene Varianten dieses Spiels zu entwickeln. Gerade im Hinblick auf das Flashen, also auf das sich nackt vor anderen zu zeigen, kann es hier durchaus spannende Lösungen geben.

Aber auch für Liebhaber von getragener Damenwäsche oder ganz privater Pornos sind hier Spielarten möglich, die wohl so noch nicht dagewesen sind. Hierbei sollte aber streng darauf geachtet werden, dass die Caches keinen unbeteiligten, insbesondere keinen Minderjährigen, in die Hände fallen können. Das Posten in einer geschlossenen Benutzergruppe Volljähriger Personen wäre hier also zu empfehlen.

Gerade die durch das Geocaching an sich gewährleistete Anonymität entsteht ja durchaus schon ein gewisser Reiz. Und sich eine im Cache hinterlegte Speicherkarte mit ganz privaten Fotos oder Videos fremder Menschen anzusehen und darauf dann auch eigene Bilder oder Videos zu hinterlassen, kann durchaus zu lustvollen Stunden vor Ort führen. Insbesondere zu zweit. 😉

Geocaching für Erwachsene – Unser Fazit

Alles in allem erscheint uns das Geocaching für Erwachsene sehr spannend. Ob es dabei immer direkt um Sex gehen muss ist unserer Meinung nach nicht zwingend nötig. Wir können uns auch lustvolle Varianten vorstellen, in denen es nicht direkt um den körperlichen Akt der Liebe geht.

Wer es einmal ganz unverbindlich ausprobieren möchte, der kann dieses Spiel aber auch nur zu zweit oder im Freundeskreis spielen. Gefällt es dann, so kann man sicherlich auch den nächsten Schritt gehen und den Kreis der erfreuten Mitspieler noch erweitern.

Auf jeden Fall ist Bewegung im Freien zu empfehlen, das hält fit und die frische Lust… ähem… Luft stärkt das Immunsystem. Und darüber hinaus kann das Geocaching für Erwachsene auch für Paare sehr erfrischend sein und neuen Wind ins heimische Bett bringen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und freuen uns über eure Meinung in den Kommentaren.

P.S.: Danke, lieber Tjark, dass du uns auf das Geocaching für Erwachsene aufmerksam gemacht hast. Leider können wir keines deiner Bilder zu diesem Artikel veröffentlichen. Dennoch sind wir dir dankbar für die großzügigen Einblicke. 😊

Ein Kommentar

Kommentieren

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind gekennzeichnet. *

*

Nach oben scrollen