Startseite / Sextipps / Tittenfick – Mögen das die Frauen?
Tittenfick – Mögen das die Frauen?

Tittenfick – Mögen das die Frauen?

Eine der beliebtesten Sexfantasien der Männer ist der Tittenfick. Beim Busen-Sex oder Mammalverkehr, wie der Tittenfick auch genannt wird, reibt der Mann sein Glied zwischen den Brüsten der Frau, meist bis der Mann zum Orgasmus gelangt.

Einige unserer Leser stellen uns hierzu des Öfteren eine Frage, nämlich ob Frauen auch gerne einen Tittenfick bekommen oder ob das nur eine Vorliebe der Männer sei. Wir haben mit einigen Frauen gesprochen und konnten so einen guten Überblick bekommen, ob Frauen für den Busen-Sex zu haben sind oder nicht.

Beim Thema Tittenfick ist die Damenwelt gespalten

Unter Frauen gehen die Meinungen hierüber weit auseinander. Man kann die Frauen beim Thema Tittenfick regelrecht in drei Lager einteilen: Die einen mögen ihn gar nicht, die anderen machen es ihren Männern zuliebe und wieder andere Frauen haben es gerne, wenn mit ihren Brüsten ein harter Männerschwanz zum Abspritzen gebracht wird.

Die Frage ist, warum die einen Frauen den Tittenfick mögen und die anderen weniger. Beginnen wir mit jenen Frauen, die einem Tittenfick nichts abgewinnen können. Hier erzählt uns Doris (44) aus Bremen, dass sie als Frau mit einem Tittenfick gar nichts anfangen könne. Der Platz zwischen den Brüsten sei ja sexuell nicht gerade empfindsam. Daher frage sie sich, wozu sie als Frau einen Tittenfick brauche.

Andere Frauen mögen das Gefühl von Sperma auf ihren Brüsten nicht und meiden deshalb den Mammalverkehr. Einige Frauen berichteten uns auch davon, dass dabei Sperma ins Haar gelange. Das könne man nicht einfach so auskämmen, sondern man müsste das richtig ausspülen. Daher hätten sie meist keine Lust auf einen Tittenfick.

Tittenfick, um die Männer glücklich zu machen

Aber zum Glück gibt es ja Frauen, die sich gerne zu einem Tittenfick bereit erklären, womit wir bei der nächsten Gruppe von Frauen wären, nämlich bei jenen Frauen, die einen Tittenfick weder richtig gut, noch richtig schlecht finden, sich aber zum Tittenfick bereit erklären, um ihrem Mann eine Freude zu machen.

Auch diese Frauen spüren selbst keine oder nur eine geringe Lust beim Tittenfick, aber sie wissen, wie sehr Männer darauf stehen und machen ihrem Partner daher gerne die Freude und geben ihre Brüste her, damit der Mann sein Teil daran reiben kann.

So schreibt uns Melina (26) aus Düsseldorf, dass sie ihrem Freund damit eine Freude macht. Der würde total darauf abfahren. Oftmals kombiniert sie mit ihm den Tittenfick mit dem Blasen oder einem Handjob.

Viele Frauen stehen auf einen Tittenfick

Die gute Nachricht für Männer ist: Es gibt zahlreiche Frauen, die Spaß am Tittenfick haben und auch selber dabei große Lust verspüren. So erregt es viele Frauen, wenn ein großer Männerschwanz zwischen ihren Brüsten zum Orgasmus gebracht wird. Der Anblick eines steifen Pimmels hat immer etwas Erregendes für Frauen, aber beim Tittenfick sei dieser Effekt nochmals ein wenig stärker.

Für Frauen ist ein Tittenfick dabei oft als Vorspiel interessant. Den Mann mit den eigenen Brüsten in zusätzliche sexuelle Erregung zu versetzen, törnt viele Frauen an und weckt in ihnen die Vorfreude auf noch heißeren Sex.

Zudem macht es manche Frauen auch stolz, wenn sie ihren Partner mit ihren Titten zum sexuellen Höhepunkt bringen. Silvia (31) aus Bochum berichtet uns, dass sie keine allzu großen Brüste hat. Dass ihr Partner aber trotzdem so auf die Dinger steht, gibt ihr eine gewisse Selbstbestätigung und es mache sie glücklich wenn er aufstöhnt und seine Soße auf ihren Oberkörper kleckert.

Hier zeigt sich ein weiterer Pluspunkt, den der Tittenfick bei Frauen innehat. Viele Frauen stehen total darauf, wenn der Mann sein Sperma auf auf ihre Brüste spritzt. Das wäre ein sehr geiles Gefühl, den Partner beim Orgasmus anzusehen und sein Sperma auf der eigenen Haut zu spüren. Manche Frauen lassen sich den Samen sogar direkt ins Gesicht spritzen und finden das super.

Es zeigt sich also, dass der Tittenfick unter Frauen ein eher kontroverses Thema ist. Während es Frauen gibt, die mit einem Tittenfick gar nichts anfangen können, gibt es viele Frauen, die zu einem Tittenfick bereit sind, sei es aus Liebe zu ihrem Partner oder weil sie doch einen eigenen Lustgewinn dabei verspüren.

Nach oben scrollen