Startseite / Sextipps / Mach’s dir selbst – Ein kleiner Selbstbefriedigungs-Guide
Mach’s dir selbst – Ein kleiner Selbstbefriedigungs-Guide

Mach’s dir selbst – Ein kleiner Selbstbefriedigungs-Guide

Selbstbefriedigung ist heutzutage längst kein Tabuthema mehr, wie es in früheren Zeiten lange der Fall war. Studien belegen, dass 86 Prozent aller Frauen und sogar 95 Prozent aller Männer sich ab und zu selbst befriedigen. Das Vorurteil, nur Männer würden sich selbst befriedigen und dass auch nur aus der Not heraus, ist damit als gänzlich falsch entlarvt.

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, sich selbst zu befriedigen, sowohl für Männer, als auch für Frauen. Neben den allseits bekannten Mitteln gibt es aber auch ungewöhnliche Tricks, sich selbst zum Orgasmus zu bringen. Falls ihr also mal wieder allein sein oder einfach so Lust auf Selbstbefriedigung habt, haben wir hier einige Anregungen für euch.

Selbstbefriedigung für den Mann mal anders

Männer haben generell wenig Probleme sich selbst zu befriedigen. Um einfach und schnell abspritzen zu können, reicht die eigene Hand. Wer mag, kann zu Hilfsmitteln, wie etwa einer künstlichen Vagina greifen. Aber es gibt noch ausgefallenere Methoden, wie man als Mann auch alleine zum Schuss kommt.

Gut geeignet zur Selbstbefriediung sind etwa aufeinander gelegte Kissen oder Sofaritzen. Diese können eine Scheide oder die Poöffnung ziemlich gut simulieren. Die Kissen müssen nur fest genug zusammengedrückt werden, zum Beispiel mit einem Gürtel, so dass genügend Druck auf das Glied aufgebaut wird.
Bei Sofaritzen sollte dies per se kein Problem sein. Wem hinterher die Sauerei zu groß ist, kann ein Kondom verwenden oder die zu schützenden Teile mit Tüchern bedecken.

Grundsätzlich eignen sich alle Gegenstände zur männlichen Selbstbefriedigung, die eine Vagina gut nachstellen können. Bekannt sind hier zum Beispiel Küchenpapierrollen. Aber auch bestimmte Obst- und Gemüsesorten können hierfür in Frage kommen, wenn sie die richtige Beschaffenheit haben.
Als Beispiel seien hier Kürbisse oder Melonen genant, in die man eine entsprechende Öffnung geschnitten hat. Der Vorteil ist: Hier gibt es auch Feuchtigkeit. Aber: Keine kalten Früchte aus dem Kühlschrank verwenden!

Selbstbefriedigung mit den Füßen

Ebenfalls geeignet, wenn auch etwas schwieriger zu bewerkstelligen, ist die Selbstbefriedigung mit den Füßen. Man setzt sich dazu ähnlich wie bei einem Schneidersitz hin und reibt seine Füße an seinem Glied bis man kommt.

Eine etwas leichtere Methode ist die Selbstbefriedigung am Badewannenrand. Dazu macht man den Badewannenrand etwas nass, am besten mit warmem Wasser. Dann legt man sich ein wenig auf den Rand der Wanne und reibt sein Glied auf dem Rand hin und her.

Eine auf den ersten Blick unglaubliche Methode sandte uns einer unserer Leser zu. Für die Selbstbefriedigung bläst er sich selbst einen. Dazu setzt er sich hin und beugt seinen Oberkörper so weit herunter, dass er seinen Schwanz selbst in den Mund nehmen kann. Wer so akrobatisch ist, mag dies bei Gelegenheit einmal ausprobieren.

Wie uns ein weiterer Leser schrieb, kann man sich, wenn man mag, auch als erwachsener Mann eine Windel anziehen. Da könnte man sich an allen beliebigen Orten einen runterholen, ohne dass man gleich seine Hose bzw. Unterhose einsaut und ohne, dass es jemand merkt.

Selbstbefriedigung für Frauen – was alles möglich ist

Frauen haben generell größere Schwierigkeiten zum Orgasmus zu kommen als Männer. Laut Umfragen ist mit 64 Prozent die Mehrheit aller Frauen von dieser Problematik betroffen. Daher verwundert es nicht, dass viele Frauen sich selbst befriedigen, um zum Höhepunkt zu gelangen. Neben den bekannten Hilfsmitteln wie Dildos, Vibratoren oder Massageduschen gibt es auch für Frauen originelle Möglichkeiten zur Selbstbefriedigung.

Analog zu Männern, die mit Objekten, die die Vagina gut simulieren können, zum Orgasmus kommen, eignen sich auch bei Frauen solche Gegenstände besonders zum Solo-Sex, die einem Penis ähneln. Dies können zum Beispiel diverse Gemüsearten sein. Bekannt ist hierbei die Selbstbefriedigung mit einer Salatgurke.

Aber auch feste Dinge, wie Flaschen oder Staubsaugerstangen taugen sehr gut als Schwanzersatz. Es ist nur darauf zu achten, dass sich die Gegenstände nicht in der Vagina festsaugen. Dies kann nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch äußerst peinlich, wenn man zur Befreiung aus der misslichen Lage einen Rettungsdienst rufen muss.

Selbstbefriediungs-Geheimtipp für Frauen

Ein Geheimtipp unter Frauen ist der Trick mit einem Wasserballon. Dazu eignen sich am besten Ballons mit länglicher Form. Wenn man diesen Ballon mit warmem Wasser füllt und diesen auf dem Kitzler hin und her bewegt, kann dies auch sehr gut einen Orgasmus bei bewirken.

Eine Parallele zur Selbstbefriedigung mit den Füßen bei Männern ist bei Frauen die Selbstbefriedigung mit der Ferse. Dazu setzt sich die Frau so hin, dass sie mit ihrer Ferse ihre Scheide erreicht und reibt selbige dann mit der Ferse, bis sie zum Höhepunkt gelangt.

Ebenso können sich Frauen auch an Stuhl- oder Sessellehnen selbst befriedigen. Dazu setzen sie sich einfach auf die Lehne und bewegen sich so lange vor und zurück, bis sie kommen. Vorsicht: Auf festen Stand bei Stühlen achten!

Man sieht, dass es eine ganze Palette an Möglichkeiten bei der Selbstbefriedigung gibt, sowohl als Mann, als auch als Frau. Insofern gibt es keinen Grund, auf »Selbstbefriedigung zu verzichten. Ungewöhnliche Techniken auszuprobieren kann daher nur ein Gewinn sein, da man neue Erfahrungen sammelt und besser zu verstehen beginnt, was einem liegt und was nicht.

Ihr habt eine ganze besondere Technik bei der Selbstbefriedigung? Dann schreibt uns, natürlich gerne auch anonym!

Nach oben scrollen