Startseite / Sextipps / Gruppensex: Im Rudel geht’s am besten
Gruppensex: Im Rudel geht’s am besten

Gruppensex: Im Rudel geht’s am besten

Wenn man über Sex redet, stellt man sich meistens vor, wie es ein Paar miteinander treibt. Erst später kommt einem in den Sinn, dass Sex keineswegs nur auf zwei Personen beschränkt sein muss. Gruppensex ist eine großartige Alternative zum „normalen“ Geschlechtsverkehr und kann jedem Mann und jeder Frau einen richtigen Kick geben.

So ist es nicht verwunderlich, dass laut Umfragen jede dritte Frau und sogar drei Viertel aller Männer davon träumen, sich einmal im Rudel sexuell zu vergnügen. Leider sind viele Menschen verunsichert, ob sie es wirklich einmal in der Gruppe versuchen sollen, oder sie wissen nicht, wie man an Menschen herankommt, die ebenfalls am Gruppensex Interesse haben.

Gruppensex kann man an ganz verschiedenen Orten machen. Häufig findet er in Swingerclubs statt, auch abgelegene Parkplätze sind ein beliebter Ort, aber auch im privaten Rahmen zu Hause ist der Gruppensex ohne weiteres möglich.

Bei der Anzahl der Beteiligten liegt die Grenze eigentlich nur in eurer sexuellen Leistungsfähigkeit, d.h. wie oft ihr in einer bestimmten Zeit könnt. Drei Personen müssen es mindestens sein, nach oben gibt es ansonsten kein Limit.

Wie findet man nun Gleichgesinnte, die es ebenfalls mal zu mehreren versuchen wollen. Ein Weg ist, wie schon gesagt, der Besuch eines Swingerclubs. Hier trifft man auf viele nette Menschen, mit denen man sich auf allerlei Weise sexuell vergnügen kann.

Obwohl Frauen manchmal eine besondere Scheu haben, einen Swingerclub zu besuchen, lohnt sich ein Besuch für sie ganz besonders. Frauen, vor allem solche ohne Partner, sind in Swingerclubs meist in der Unterzahl und haben deshalb die größere Auswahl, können mehr bestimmen, was abgeht, und müssen oftmals auch keinen Eintritt bezahlen.

Ansonsten kann man im Internet oder in den Kontaktanzeigen bestimmter Zeitungen und Zeitschriften (natürlich auch in den St. Pauli Nachrichten 🙂 ) Menschen finden, die nach Männern bzw. Frauen suchen, die auch Lust auf Gruppensex haben. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch selbst eine Annonce schalten und euch zum Sex mit mehreren anbieten. Es gibt genug Möglichkeiten, dies auch anonym zu tun.

Falls ihr in einer festen Partnerschaft lebt, sprecht aber vorher mit eurem Partner. Fallt nicht mit der Tür ins Haus, sondern redet geduldig und einfühlsam mit eurem Schatz über eure Vorstellungen. Es kann passieren, dass der Partner gar nicht begeistert ist oder sich nicht ausreichend wertgeschätzt fühlt, wenn euch der Sex mit ihm alleine nicht mehr ausreicht, obwohl Gruppensex für beide Partner eine echte Bereicherung des Sexuallebens sein kann und daher keinesfalls auf eine schlechte Beziehung hindeuten muss.

Wenn ihr euch nun auf die Suche nach Gleichgesinnten macht, überstürzt nichts und sucht gründlich. Es soll ja schließlich ein ganz besonderes Sex-Erlebnis werden. Klärt ab, ob mehr Männer oder Frauen mit von der Partie sein sollen, wie viele es denn werden sollen, welche Sexpraktiken in Frage kommen und welche nicht und wer von euch wie weit gehen mag.

Kontaktiert die Menschen, die bereit sind, mit euch Gruppensex zu haben, ruhig mehrfach.
So könnt ihr besser herausfinden, wie die anderen sexuell ticken, ob sie euch wirklich sympathisch sind und ob ihr sie tatsächlich sexuell attraktiv findet. In einem Swingerclub ist dies direkt von Angesicht zu Angesicht möglich. Ansonsten könnt ihr dies auch per E-Mail oder Telefon abklären.

Habt ihr nun genug Leute zusammen, die auf Sex im Rudel Lust haben, müsst ihr nur noch einen passenden Ort und einen Termin vereinbaren. Bei diesem Termin solltet ihr genügend Zeit einplanen, da ja jeder der Beteiligten auf seine Kosten kommen soll. Meistens sind daher die Abendstunden oder das Wochenende zu empfehlen.

Wenn es dann soweit ist, sprecht auch noch mal über das Thema Verhütung. Beim Sex mit mehreren bitte nach jedem Geschlechtsakt ein neues Kondom verwenden, da anderenfalls die Übertragung von Infektionen und Krankheiten fast schon vorprogrammiert sein kann.

Haltet am besten auch Gleitmittel bereit, da es ja nicht nur ein Mal zur Sache geht, sondern mehrfach und da ist es besser, wenn alles schön geschmeidig bleibt und mögliche Verletzungen von vorn herein ausgeschlossen sind.

Immer gern gesehen sind beim Gruppensex auch Sexspielzeuge aller Art, mit denen ihr euer Vergnügen noch steigern könnt. Auch Reizwäsche, vor allem bei den weiblichen Teilnehmern, kommt immer super an beim Gruppensex.

Behandelt die anderen Beteiligten immer mit Respekt und Geduld. Falls einer nicht sofort Vollgas geben möchte, gebt ihm ein wenig Zeit, bis auch er richtig gierig wird.
Wie in Swingerclubs gilt auch beim Gruppensex an anderen Orten: Niemand wird zu irgendetwas gezwungen, da dies die aufregende sexuelle Stimmung beim Gruppensex beeinträchtigen kann.

Alles kann, nichts muss! Wenn ihr dieses Motto berücksichtigt und ihr euch mit den anderen Beteiligten beim Gruppensex darüber einig seid, wie ihr es machen wollt, kann beim Sex im Rudel eigentlich nichts mehr schief gehen.

Wir hoffen, euch hiermit weiter geholfen und auch ordentlich Lust gemacht zu haben. Gönnt euch ruhig mal dieses besondere sexuelle Vergnügen. Viel Spaß dabei!

Nach oben scrollen