Startseite / Sextipps / Gesichtsbesamung: Ja oder Nein?
Gesichtsbesamung: Ja oder Nein?

Gesichtsbesamung: Ja oder Nein?

Viele Männer träumen davon, einer Frau einmal ihr Sperma direkt ins Gesicht zu spritzen. Eine solche Gesichtsbesamung gehört zu den besonders weit verbreiteten sexuellen Phantasien in der Männewelt, genauso wie Männer generell davon träumen, ihren Samen auf das ein oder andere Körperteil einer Frau zu spritzen.

Doch beruht dieser Wunsch auch auf Gegenseitigkeit? Finden es Frauen auch so großartig, wenn sie das Sperma eines Mannes mitten ins Gesicht bekommen? Die Meinungen in der Damenwelt zu dieser Frage gehen zum Leidwesen vieler Männer doch merklich auseinander.

Wir haben daher einmal das Pro und Contra bezüglich der Gesichtsbesamung zusammengetragen.

Gründe gegen eine Gesichtsbesamung

Was zunächst gegen eine Gesichtsbesamung spricht, ist die erste Reaktion vieler Frauen auf die Vorstellung, Sperma ins Gesicht geschleudert zu bekommen. Das wäre doch irgendwie „unangenehm“ sagen viele Frauen als erste Antwort auf die Frage nach einer Gesichtsbesamung.

Ob sie insgeheim nicht doch darauf stehen, wenn man ihnen ins Gesicht kommt, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt, aber viele Frauen mögen den Geschmack von Sperma nicht und finden auch den Geruch nicht besonders angenehm.

Zudem kommt es darauf an, wohin genau das Sperma eines Mannes bei einer Gesichtsbesamung gespritzt wird. Landet es komplett auf der Haut, ist es unproblematisch, gerät es aber ins Auge, kann es zu Reizungen und Schmerzen bei der Frau führen, was jeglichen Spaß an der Gesichtsbesamung zunichte machen würde.

Hier wäre es also erforderlich, dass die Frau die ganze Zeit ihre Augen zukneift, was aber nicht nur der Frau die Freude an der Gesichtsbesamung nehmen würde. Der Mann müsste also genau ankündigen, wann er kommt.

Passiert der erste Samenspritzer schon bevor er der Frau seinen Orgasmus ankündigt, trifft er ihr möglicherweise ins Auge. Wegen der hohen Austrittsgeschwindigkeit des Spermas und der kurzen Entfernung zum Gesicht der Frau hätte sie praktisch keine Chance zu reagieren.

Hinzu kommt das Problem, das Sperma nach der Gesichtsbesamung wieder zu entfernen. Befindet sich das Sperma nur auf der Haut, kann es leicht abgewaschen werden. Gerät es aber in die Haare, wird es für die Frau im wahrsten Sinne des Wortes haarig.

Sperma aus den Haaren einfach auszukämmen ist nicht möglich. Eine Frau müsste sich nach der Gesichtsbesamung also nochmal komplett neu die Haare waschen und das Sperma, das auch bei der Zuführung von Wasser relativ klebrig bleibt, mühsam entfernen. Diesen Aufwand zu betreiben, nur damit der Mann einmal Spaß hat, ist für viele Frauen zuviel.

Hinzu kommt noch die Deutung einer Gesichtsbesamung, speziell in feministischen Kreisen. Dort heißt es gerne, eine Gesichtsbesamung sei ein Ausdruck für die männliche Dominanz und patriarchalische Denkweisen. Auf der anderen Seite sei eine Gesichtsbesamung ein Symbol für die Unterwerfung der Frau und führe zu ihrer Reduktion auf die Rolle eines reinen Sexualobjektes.

Gründe für die Gesichtsbesamung

Wenn es darum geht, Argumente für eine Gesichtsbesamung zu finden, kann man letzteres Gegenargument auch genau anders herum interpretieren. Natürlich ist bei einer Gesichtsbesamung der Mann in der kontrollierenden und die Frau in der empfangenden Rolle.

Gerade diese Rollenverteilung finden aber nicht nur Männer, sondern auch Frauen von Zeit zu Zeit sehr anregend, genauso wie SM-Rollenspiele. Eine Gesichtsbesamung ist also auf eine spielerischen Art und Weise mit der Unterordnung der Frau verbunden, nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Zudem kann eine Gesichtsbesamung nicht nur für einen Mann sehr erfüllend sein, sondern auch für eine Frau. Dass der Mann Spaß daran hat und es als sehr schön empfindet, seiner Frau sein Sperma ins Gesicht zu spritzen, versteht sich von selbst.

Aber auch eine Frau kann daran viel Freude haben. Zum einen kann sie ihrem Mann damit eine Freude machen, was auch ihr ein gutes Gefühl gibt, zum anderen bekommt sie selbst aber auch einiges geboten. Sie kann den harten Schwanz ihres Liebsten aus nächster Nähe bei voller Erregung sehen, was für viele Frauen ein sehr schöner und anregender Anblick ist.

Zudem kann sie auch aus nächster Nähe sehen, wie ihr Freund seinen Höhepunkt hat, was Frauen zumeist auch sehr gerne sehen. Des Weiteren kann sie bei einer Gesichtsbesamung so gut wie bei keiner anderen Sexualpraktik das Ejakulieren des Mannes sehen, was ebenfalls für die meisten Frauen sehr erregend ist.

Wem diese Argumente für eine Gesichtsbesamung noch nicht ausreichen, dem sei gesagt, dass viele Frauen es sehr wohl mögen, das Sperma ihres Mannes auf ihrer Haut und auch im Mund zu spüren. Die Wärme des Spermas und das Gefühl, wie es auf der Haut langsam und leicht kitzelnd entlang läuft, wird von den allermeisten Frauen ganz und gar nicht verschmäht, sondern sehr gemocht.

Zudem ist Sperma auch gut für die weibliche Haut, was im Übrigen sogar wissenschaftlich nachgewiesen ist. Die verschiedenen Inhaltsstoffe des Spermas können den natürlichen Alterungsprozess der Haut bremsen und für eine verbesserte Glättung von Hautpartien sorgen.

Das Argument, Sperma würde den meisten Frauen nicht schmecken, kann so ebenfalls nicht stehen bleiben. Viele Frauen mögen Sperma sehr wohl riechen und auch schmecken und sind auch ohne Weiteres bereit, es herunterzuschlucken.

Ansonsten ist der Geschmack von Sperma durch die eigene Ernährung und Lebensführung beeinflussbar. Rauchen und fetthaltige Speisen sind eher negativ für den Geschmack. Obst und bestimmte Säfte, insbesondere Ananassaft können dagegen den Geschmack des Spermas positiv beeinflussen.

Alles in allem gibt es sowohl gute Gründe für eine Gesichtsbesamung, als auch Gründe, die dagegen sprechen. Letztlich ist die Entscheidung über eine Gesichtsbesamung eine individuelle, frei nach dem Motto: Erlaubt ist, was gefällt!

Eine Frau, die sich ziert, sollte daher nicht zu einer Gesichtsbesamung gedrängt werden. Der Mann sollte ihr vielmehr die Vorteile einer solchen schmackhaft machen und sie damit überzeugen. Über kurz oder lang wird sich damit wohl nahezu jede Frau zumindest einmalig für eine Gesichtsbesamung gewinnen lassen.

Nach oben scrollen