Startseite / Sextipps / Das besondere Geschenk – Wenn man sich selbst verschenkt…
Das besondere Geschenk – Wenn man sich selbst verschenkt…

Das besondere Geschenk – Wenn man sich selbst verschenkt…

Weihnachten ist nun fast wieder vorbei und man mag sich fragen, was man mit dem letzten Weihnachtstag anfangen soll. Geschenke gab es bei den meisten Menschen ja schon am Heiligabend. Je nachdem, wie zufrieden man mit seinen Geschenken in diesem Jahr ist, kann man ja heute mit dem Schenken weitermachen.

Wir hatten ja vor kurzem einige geile Weihnachtsgeschenke vorgestellt, die sich positiv von den gängigen Weihnachtsgeschenken wie Socken oder After Shave abheben.

Mit solchen Weihnachtsgeschenken kann man sich das Weihnachtsfest natürlich besonders versüßen. Das beste Weihnachtsgeschenk von allen ist aber, wenn man sich selbst verschenkt. Den eigenen Partner auf diese Weise eine erotische Freude zu machen, wird alle anderen Geschenke in den Schatten stellen. Wie man dabei am besten vorgeht, haben wir hier einmal in einem kleinen Ratgeber zusammengefasst. Und der gilt natürlich nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu anderen Anlässen…

Das besondere Geschenk – Die richtige Verpackung

Wichtig bei Geschenken ist immer die richtige Verpackung. Wer möchte schon bei der Bescherung von vornherein sehen, was ihm geschenkt wird? Da ist von Spannung und Vorfreude nichts mehr zu spüren.

Insofern sollte man sich ein wenig Mühe geben, wie man sich als Geschenk richtig in Szene setzt. Die Möglichkeiten, die man dabei hat, sind außerordentlich vielfältig, was die Entscheidung nicht gerade erleichtert.

Am besten ist es, hier etwas zu finden, in dem man sich selbst wohl fühlt und sexy findet, und das auch dem Partner sehr gut gefallen würde. Eine Möglichkeit ist, sich mit einer Schleife direkt wie ein Geschenk zu verpacken. So hat der Partner die Chance, einen auszupacken, wie jedes andere Geschenk auch.

Gerade für Frauen bieten sich aber auch viele andere Chancen, sich als das besondere Geschenk zu verkleiden. So gibt es neben den gängigen Dessous auch spezielle Outfits, mit denen sich eine Frau z.B. als sexy Weihnachtsengel verkleiden kann. Generell sind Rottöne bzw. rote und weiße Elemente bei einem Outfit zu empfehlen, weil diese Farben am ehesten zu Weihnachten passen, sofern es sich denn um ein Weihnachtsgeschenk handelt.

Wer die Gelegenheit hat, kann sich auch in einer großen Torte verstecken und dann als erotische Überraschung herausspringen. Für Männer eignen sich ebenfalls bestimmte Dessous, man kann sich zu Weihnachten aber auch sehr gut als Weihnachtsmann oder als Knecht Ruprecht mit einer Rute in der Hand präsentieren.

Das besondere Geschenk – Die richtige Inszenierung

Hat man die richtige Verpackung gefunden, ist die Frage zu klären, wie man sich als Geschenk dem Partner näher bringt. Auch hier gibt es einige Wege, wie man es machen kann.

Für Frauen gibt es ein Mittel, mit dem sie im Grunde niemals etwas falsch machen können. Ein Striptease in einem sexy Kostüm wird sicher jedem Mann gefallen. Welche Bewegungen sie dabei macht, kann sie sich aussuchen. Je verführerischer und verruchter sie ihren Striptease ausführt, desto größer wird die sexuelle Wirkung sein, die der Striptease als erotisches Geschenk entfaltet.

Aber auch der Trick mit der Torte ist ein Klassiker, an dem sicher jeder Mann seine Freude haben wird. Hüpft eine Frau aus der Torte heraus, sei es nackt oder in einem sexy Outfit, wird sicher auch jeder Mann begeistert sein. Man sollte den Mann aber zuvor bitten, den Raum zu verlassen, damit man den großen Auftritt auch richtig vorbereiten kann und der Mann zuvor nicht ahnen kann, was ihn gleich erwarten wird.

Für Männer gelten bei der richtigen Inszenierung fast die gleichen Regeln und Empfehlungen. Auch Männer können ihrer Liebsten eine schöne Überraschung bieten, wenn sie sich bei einem Striptease erotisch räkeln.

Das besondere Geschenk – Was danach geschieht

Hat man sich selbst als das besondere Geschenk präsentiert, ist natürlich die Frage, was man nun macht. Eigentlich ist es keine wirkliche Frage, denn dass man mit dem besonderen Geschenk ordentlich Sex haben sollte, ist den meisten Männern und Frauen wohl von selbst klar.

Wie genau man den Sex auslebt, ist dabei den Vorlieben eines jeden einzelnen Paares überlassen, aber es gibt schon Möglichkeiten, den Sex mit dem besonderen Geschenk besonders aufregend und faszinierend zu gestalten.

Hat sich der Partner, der sich als Geschenk präsentiert hat, in ein bestimmtes Outfit gehüllt, kann man dieses Outfit als Thema für ein bestimmtes Rollenspiel aufgreifen. Hat sich die Frau zum Beispiel als sexy Weihnachtsengel verkleidet, kann der Mann in die Rolle des herrischen und dominanten Weihnachtsmanns schlüpfen und der Frau Kommandos und Anweisungen geben, denen sie bedingungslos Folge leisten muss.

Umgekehrt kann auch die Frau die Domina geben, wenn sich der Mann mit einem Striptease vor ihr entblättert hat, und ihn wie einen Lustsklaven zu allerlei versauten Dingen anstacheln. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Darüber hinaus kann man besonders an Weihnachten auch noch weitere Geschenke miteinbeziehen. Eine gute Idee ist es, zu Weihnachten erotische Dinge zu verschenken, wie etwa Sextoys. Hat man entsprechende Sextoys zur Hand, kann man sich und seinen Partner damit auf ganz besondere Art und Weise verwöhnen.

Auch erotische Spiele und Scherzartikel können den Sex enorm bereichern, in dem sie eine besondere erotische Spannung erzeugen oder für eine besonders entspannte und amüsante Stimmung sorgen.

Man sieht, dass es immer eine ganz besondere Gelegenheit für guten Sex darstellt, wenn man sich selbst verschenkt. Die unverwechselbare Stimmung des Weihnachtsfest bieten dazu noch viele weitere Möglichkeiten als z.B. ein Geburtstag. Und die Tatsache, dass man sich selbst wie ein Geschenk seinem Partner hingeben kann, ist eine Gelegenheit für guten Sex, wie sie leider nur viel zu selten genutzt wird. Daher sollte sich niemand diese Möglichkeit entgehen lassen.

Nach oben scrollen