Startseite / Sextipps / Anonyme Sex-Parties – Ein neuer Trend?
Anonyme Sex-Parties – Ein neuer Trend?

Anonyme Sex-Parties – Ein neuer Trend?

Wem der Sex im eigenen Schlafzimmer irgendwann zu eintönig wird und einen neuen sexuellen Kick braucht, für den eignen sich viele Dinge. Neben dem Outdoor-Sex und dem Besuch eines Pornokinos gehören dazu auch Sex-Parties.

Derartige Sex-Parties kann man in Swinger-Clubs besuchen, regelmäßig werden sie aber auch in speziellen Locations veranstaltet. Darüber hinaus gibt es auch viele Sex-Parties, die im privaten Rahmen veranstaltet werden.

Bei privaten Sex-Parties kennen sich die Beteiligten aber schon persönlich. Auch bei Sex-Parties in Swinger-Clubs sind manche Personen schon miteinander bekannt. Diesen Sex-Parties fehlt daher ein ganz besonderes Element: Der Reiz des Anonymen.

Sich mit einer völlig unbekannten Person auf ein sexuelles Abenteuer einzulassen, kann ein Erlebnis sein, wie man es sonst kaum findet. Insofern verwundert es nicht, dass es immer mehr solcher anonymen Sex-Parties gibt. Bahnt sich hier etwa ein neuer Trend an? Wir sind dem Phänomen der anonymen Sex-Parties einmal auf den Grund gegangen.

Sex-Parties mit einem bestimmten Motto

Besonders weit verbreitet sind solche Sex-Parties, die unter einem bestimmten Motto stehen. Solche Sex-Parties werden von diversen Gruppen oder Eventagenturen veranstaltet und sind grundsätzlich für jeden zugänglich, wobei Frauen meist deutlich begünstigt werden.

Der Grund ist, dass wie in einem Swinger-Club auch, Single-Männer meist deutlich in der Mehrheit sind. Daher zahlen Frauen auch einen deutlich geringeren Eintrittspreis als Männer oder Paare. In der Regel bedarf es einer vorherigen Anmeldung.

Auf diesen Sex-Parties dient dann das Motto als thematischer Leitfaden. Viele Sex-Parties werden im Stile eines venezianischen Maskenballs gefeiert oder orientieren sich an dem berühmten Erotikfilm „Eyes Wide Shut“ von Stanley Kubrick mit Tom Cruise und Nicole Kidman in den Hauptrollen.

Durch die Maskerade kann man selbst komplett anonym bleiben und nötigenfalls die Party verlassen, falls man dort auf jemanden trifft, den man kennt und der nicht wissen soll, dass man auf Sex-Parties geht, wie zum Beispiel der eigene Chef.

Aber dass die Teilnehmer Masken tragen, hat auch den Vorteil, dass sich beim Anbahnen eines Sexkontakts eine besondere Spannung aufbaut, weil man nicht genau weiß, mit wem man sich da gerade auf ein sexuelles Abenteuer einlässt.

Sogar beim Sex selbst kann man die Maske aufbehalten, wodurch der Sexpartner nicht weiß, wer man eigentlich ist und man selbst auch nicht weiß, mit wem man es gerade getrieben hat. Diese Anonymität ermöglicht es, sich in seiner Phantasie auszumalen, wer denn die Person war, mit der man sich zuvor amüsiert hatte, aber auch, sich einmal so richtig fallen zu lassen.

Anonyme Sex-Parties im Geheimen

Es gibt aber auch Sex-Parties, die von unbekannten Veranstaltern organisiert werden. Diese Sex-Parties finden oft in größeren privaten Anwesen statt. Zu solchen Sex-Parties hat nicht jedermann Zutritt. Man muss gewissermaßen von einer anderen Person für die Party eingeladen bzw. empfohlen werden. Eintritt erhält man unter Angabe eines bestimmten Codes.

Diese Sex-Parties sind wie offen zugängliche Sex-Parties oft durch ein sehr stilvolles Ambiente gekennzeichnet mit hochwertiger Dekoration und oft auch einem gehobenen Angebot an Essen und Getränken.

Oft gilt auf solchen Sex-Parties auch ein Dresscode. Neben Masken und Umhängen wird von den männlichen Gästen oft ein dunkler Anzug erwartet. Die Frauen sollen meist in einem Cocktail- oder Abendkleid erscheinen und darunter edle Dessous tragen. Aber auch Fetischkleidung ist oft gewünscht, und auf manchen anonymen Sex-Parties dürfen oder sollen speziell Frauen unter ihrer Oberbekleidung auch nackt sein.

Das richtige Benehmen auf Sex-Parties

Das oft gehobene Ambiente anonymer Sex-Parties legt nahe, dass man sich dort nicht benehmen kann, wie nach Mitternacht auf einem Schützenfest, sondern man sollte bestimmte Regeln beachten.

Dass man auf seine Hygiene achtet und nicht ungewaschen auf Sex-Parties geht, sollte selbstverständlich sein. Auch dass man ein und dasselbe Kondom nicht bei mehreren Frauen nacheinander verwendet, sollte wohl jedem klar sein. Aber es gibt noch ein paar weitere Dinge, die auf Sex-Parties beachtet werden wollen.

Wichtig ist vor allem, dass Frauen, die auf Sex-Parties gehen, auch ihren Spaß haben wollen und nicht als willenloses Sexobjekt für jeden da sind. Wer glaubt, er könnte jede der anwesenden Frauen mit ins Bett bekommen, der ist wohl in einem Bordell besser aufgehoben.

Man sollte natürlich auch nicht zu passiv und schüchtern sein, da man sonst wohl alleine auf der Party bleiben wird, aber gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, ist auch nicht empfehlenswert. Bewährt hat es sich, wenn man sympathisch und souverän auftritt und zeigt, dass man über halbwegs gute Manieren verfügt.

Da Männer auf anonymen Sex-Parties in der Mehrheit sind, sollte man als männlicher Partygast auch bereit sein, eine Frau mit anderen zu teilen. Das muss aber gar nicht nachteilig sein, denn sich zu mehreren gleichzeitig mit einer Frau zu amüsieren, kann besonders reizvoll und für das eigene Sexleben inspirierend sein.

Auf Sex-Parties ist fast alles möglich

Ansonsten kann man mit anderen Gästen, mit denen man gerne einmal Sex haben möchte, meist ganz offen über seine sexuellen Wünsche und Phantasien sprechen. Hier kann man durch Betonung seiner eigenen sexuellen Fähigkeit Frauen auch neugierig machen. Man sollte aber nicht übertreiben und allzu sehr prahlen, weil man damit doch Erwartungen wecken könnte, die man hinterher nicht erfüllen kann.

Vom Sex zu zweit über einen flotten Dreier bis hin zu Gang-Bangs und Sexorgien mit vielen Beteiligten ist auf anonymen Sex-Parties alles möglich. Auf anonymen Sex-Parties gilt wie auch in den meisten Swinger-Clubs die Losung “Alles kann, nichts muss“. Wenn man diese Dinge beherzigt, kann man auf anonymen Sex-Parties nichts falsch machen und jede Menge Spaß haben.

Insofern scheint sich mit der zunehmenden Zahl an anonymen Sex-Parties tatsächlich ein neuer Trend anzubahnen. Die Aussicht, auf eine originelle und oft auch sehr stilvolle Art und Weise anonymen und unverbindlichen Sex haben zu können, wird so schnell wohl nichts von ihrer Anziehungskraft verlieren und daher auch in Zukunft für viele Menschen interessant bleiben.

Nach oben scrollen