Startseite / Sexgeschichten / Ulf packt aus: Von zwei scharfen Mädchen verführt!
Ulf packt aus: Von zwei scharfen Mädchen verführt!

Ulf packt aus: Von zwei scharfen Mädchen verführt!

Hallo St. Pauli Nachrichten!

Ich bin der Ulf, 29 Jahre alt und komme aus Gelsenkirchen. Ich muss einfach mal loswerden was mir letzte Woche passiert ist! Immer wenn ich eure geilen Geschichten gelesen habe, habe ich mir gedacht: ‚Schade, sowas passiert immer nur den anderen!‘ Aber jetzt habe ich was so extrascharfes erlebt, dass ich euch einfach mailen musste!

Ich lag bis letzte Woche im Krankenhaus, weil ich den Blindarm rausbekommen habe. Kein großes Ding also, aber ich musste trotzdem 10 Tage dort bleiben. Schon am ersten Tag fielen mir zwei rassige Krankenschwestern auf. Die beiden waren wirklich super-sexy in ihrem Schwesterndress, dass ihre scharfen Kurven nur erahnen ließ… Aber was man sich da in seiner Fantasie ausmalen konnte, beschwerte mir den ein oder anderen feuchten Traum!

Die beiden gingen mir überhaupt nicht mehr aus dem Kopf – und trotz dem Schmerzen wurde ich immer rattenscharf wenn eine der beiden in meiner Nähe war…

Na ja, bis auf ein bisschen flirten lief natürlich nicht viel – ich hätte auch niemals gedacht, dass eine der beiden ernsthaft was von mir wollte – und schon überhaupt nicht beide gleichzeitig…

Und so war ich in der letzten Nacht mit meinen Gedanken in meinem Krankenbett alleine. Ich freute mich auf die morgige Entlassung, war aber auch ein bisschen traurig die zwei geilen Miezen nicht mehr bewundern zu können…

Plötzlich klopfte jemand leicht gegen meine Tür. Noch bevor ich antworten konnte schlüpften zu meiner Überraschung die beiden Mädels ins Zimmer. Sie grinsten mich lüstern an und flüsterten: ‚Darauf hast du doch schon die ganze Zeit gewartet… !‘ Ich hatte so einen Kloß im Hals dass ich nichts erwidern konnte … Das war auch gar nicht nötig.

Denn die beiden ausgehungerten Bi-Girls machten sich direkt über mich her! Die scharfen Luder waren unter ihren Kitteln nur recht spärlich mit seidigen, schwarzen Strapsen und weißen Korsagen bekleidet. Logisch dass mein Bester gleich stramm stand … Mit einem Ruck öffneten die beiden ihre Knöpfe und ihre prallen Mollies hüpften mir willig entgegen.

Die eine beugte sich über mich damit ich ihre Nippel lutschen konnte während sich die andere an meinem Lümmel zu schaffen machte, der meine Shorts fast zum platzen brachte…

Ich fühlte 2 paar heiße Lippen an meiner Lunte, die mich geschickt verwöhnten. Dann setzte sich die eine auf mich und ließ mein bestes Stück zwischen ihre festen, leicht gebräunten Schenkel gleiten. Uhhh, war die Süße eng, unglaublich …

Geschickt ritt sie mich zum Orgasmus während sie die andere küsste und diese dabei auch noch an ihrer Muschi spielte … Durch den Krankenhaus-Aufenthalt hatte ich allerdings so einen Notstand, dass ich meine Lust nicht lange zügeln konnte und schon nach wenigen Minuten kam … zu schade, aber leider nicht zu ändern. Das machte den beiden Rassekatzen aber gar nichts aus. Mit einigem Geschick und ihren raffinierten Lippen und Händen machten sie mich in kürzester Zeit wieder sexfit.

Ob ihr es glaubt oder nicht, wir hatten die ganze Nacht Spaß zusammen, bis der Morgen dämmerte und sich die beiden zwinkernd von mir verabschiedeten. Gegen 11 Uhr wurde ich dann entlassen. Zu meiner Überraschung erschien die Blonde noch mal bei mir am Bett. Sie verabschiedete sich mit einem vielsagenden Zwinkern bei mir und drückte mir ihre Handy-Nummer in die Hand.

Eins verspreche ich euch: sobald ich gesundheitlich wieder völlig auf der Reihe bin, rufe ich sie sofort an. Und dann werde ich mich für die geilste Nacht meines Lebens revanchieren …!

Nach oben scrollen