Startseite / term / Zuhälter

Zuhälter

Ein Zuhälter ist eine Person, in den allermeisten Fällen ein Mann, der Prostituierte für sich arbeiten lässt. Zuhälter, auch Luden genannt, erzielen ihre Einkünfte dadurch, dass die für sie arbeitenden Prostituierten einen Teil ihrer Einnahmen an sie abführen müssen. Dafür sorgt ein Zuhälter für den Schutz der Sexarbeiterinnen, vermittelt ihnen Kunden und stellt ihnen geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung. Letzteres geschieht oft in einem Club, der von dem Zuhälter unterhalten wird.

Die Zuhälterei stellt im Gegensatz zur Prostitution einen Straftatbestand dar, auch deshalb, weil die Zuhälterei in der Regel auf der Ausbeutung der Prostituierten beruht. Somit sind Zuhälter Akteure in Rotlichtvierteln, die gerade durch ihre Stellung am Rande des Legalität für ein verruchtes Image sorgen.
br /> Zuhälter haben in der Gesellschaft ein eher geringes Ansehen. Die Zuhälterei kann in den meisten Ländern, wie auch in Deutschland, eine Straftat darstellen, die mit Gefängnisstrafen geahndet wird, z.B. wenn Prostituierte ausgebeutet werden.

Nach oben scrollen