Startseite / term / Gummipuppe

Gummipuppe

Gummipuppe

Eine Gummipuppe, auch Sexpuppe genannt, ist eine Puppe, die zumeist zum Zweck der Selbstbefriedigung eingesetzt wird. Bei den meisten Gummipuppen wird der Körper einer Frau nachgebildet, es gibt aber auch Gummipuppen, die dem männlichen Körper oder dem Körper eines Tieres nachempfunden sind.

Eine Gummipuppe kann auch der Veranschaulichung des menschlichen Körpers dienen, speziell der Geschlechtsteile, und dadurch auch zur Wissensvermittlung eingesetzt werden.

Zur Geschichte der Gummipuppe

Wann genau die erste Gummipuppe hergestellt wurde ist nicht überliefert. Man kann aber davon ausgehen, dass im frühen 20. Jahrhundert die ersten Gummipuppen entstanden sind.

Bekannt und gesichert ist, dass der österreichische Künstler Oskar Kokoschka 1918 in München eine Sexpuppe in Auftrag gegeben hat, mit der er sich über den Verlust seiner Geliebten hinwegtrösten wollte.

Mit den Möglichkeiten der industriellen Massenfertigung und der zunehmenden sexuellen Liberalisierung in vielen Ländern, stieg die Herstellung von Gummipuppen nach dem Zweiten Weltkrieg deutlich an. Gerade Nachbildungen des weiblichen Körpers wurden sehr populär, da sich Männer mit ihnen sexuell befriedigen konnten.

Arten der Gummipuppe

Bei der Sexpuppe allgemein werden zwei Kategorien unterschieden: Zum einen gibt es die aufblasbare Gummipuppe, zum anderen die so genannte Real Doll, die deutlich realitätsnähere Abbildungen des menschlichen Körpers sind. Darüber hinaus gibt es die Gummipuppe in weiblicher und männlicher Ausführung.

Die aufblasbare Gummipuppe ist bei Männern weit verbreitet. Diese Art von Gummipuppe ist im Erwerb sehr preisgünstig. So ist eine aufblasbare Gummipuppe schon für einen Preis von rund zehn Euro zu haben. Durch das Ablassen der Luft kann die Gummipuppe auch leicht wieder zusammengelegt werden, wodurch sie leicht und sehr platzsparend verstaut werden kann.

Die weibliche Gummipuppe zum Aufblasen ist mit einer Öffnung versehen, mit der die Vagina nachempfunden wird. Bei einigen Ausführungen einer Gummipuppe ist diese Öffnung noch mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet, wodurch die sexuelle Stimulation noch intensiver werden kann.

Männliche Gummipuppen zum Aufblasen sind analog dazu oft mit einem künstlichen Penis ausgestattet, der ebenfalls aufgeblasen werden kann. Bei einigen Modellen ist zudem ein Dildo inklusive, der an der Puppe angebracht werden kann und mit dem sich eine Frau oder ein Mann sexuell befriedigen kann.

Neben der aufblasbaren Puppe gibt es inzwischen auch lebensecht wirkende Puppen, die auch aus festeren Materialien gefertigt sein können. Auch diese Puppen sind oft mit einer Vagina, meisten auch mit einer´m Poloch und einem Mund, gefertigt und können so vielfältigen Sex ermöglichen. Derart lebensnah gestaltete Puppen sind allerdings sehr teuer. So kosten manche Exemplare mehrere tausend Euro. Dafür wirken solche Puppen sehr realistisch und werden häufig auch als Dekoration eingesetzt, zum Beispiel auf Erotikmessen.

Die Gummipuppe als Medienphänomen

Auch wenn die meisten Männer nicht offen zugeben mögen, dass sie eine Gummipuppe besitzen, ist die Sexpuppe immer wieder Gegenstand von Darstellungen in verschiedenen Medien.

So kommt eine Gummipuppe in diversen Spielfilmen vor, in denen sie ein wesentliches Element der Handlung des Films ist. In anderen Filmen dient die Gummipuppe hingegen als komödiantisches Stilmittel, zum Beispiel, wenn die Puppe im falschen Moment zum Vorschein kommt.

Auch in der Musik wurde die Gummipuppe von zahlreichen Künstlern thematisiert. Gerade in den 1980er-Jahren haben diverse Bands eine Gummipuppe besungen. Zudem tauchen in vielen Musikvideos oder auch bei manchen Live-Auftritten Gummipuppen auf.

Kommentieren

Deine Email wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen