Startseite / term / DILF

DILF

DILF

DILF ist die Abkürzung für „dad i'd like to fuck“ und bedeutet ins Deutsche übersetzt „Vater, den ich gerne ficken würde“. Mit diesem Begriff werden Männer im mittleren Lebensalter bezeichnet, die bereits Vater geworden sind und von Frauen, insbesondere jüngeren Frauen, als attraktiv und sexuell begehrenswert angesehen werden.

Die weibliche Entsprechung zu einem DILF ist die MILF, also eine „mum I'd like to fuck“ (zu deutsch: „Mutter, die ich gerne ficken würde“).

DILF – Zum Begriff

Der Begriff DILF kam vor allem nach der Jahrtausendwende auf, nachdem sich die Bezeichnung MILF für sexuell attraktive Frauen mittleren Alters etabliert hat. Wann genau ein Mann als DILF bezeichnet werden kann, ist allerdings nicht unumstritten.

Ein Punkt, der diskutiert wird, ist die Frage, ob ein Mann wirklich bereits Vater sein muss. Während die originäre Bedeutung dieses Begriffs DILF genau dies beinhaltet, vertreten manche Menschen die Auffassung, dass auch ein kinderloser Mann ein DILF sein kann, wenn er nur der richtigen Altersgruppe angehören würde und sexuell ausreichend attraktiv sei.

Aber auch die genaue Abgrenzung des Alters ist nicht allgemeingültig geklärt. Ähnlich wie es bei den MILF's der Fall ist, ist umstritten von wann bis wann ein Mann als DILF bezeichnet werden kann. Am häufigsten ist die Ansicht, dass Männer zwischen 30 und 50 Jahre alt sein müssen, damit sie als DILF betitelt werden können.

Andererseits gibt es auch Meinungen, dass bereits Männer unter 30 als DILF angesehen werden können, wenn sie bereits Vater sind. Genauso wird von manchen angeführt, dass auch Männer über 50 als DILF bezeichnet werden können, ganz gleich, ob sie Kinder haben oder nicht.

Nicht verwechselt werden darf ein DILF mit einem so genannten Sugar Daddy, da letzterer ausschließlich auf jüngere Frauen steht, während ein DILF für Frauen nahezu aller Altersgruppen attraktiv ist. Zudem ist bei einem Sugar Daddy auch Voraussetzung, dass er eine junge Frau mit Geld oder materiellen Gütern versorgt, was bei einem DILF nicht zwangsläufig der Fall sein muss.

Der DILF in den Medien

Der Begriff DILF taucht besonders häufig in Frauenzeitschriften auf. Solche Zeitschriften werden von Frauen unterschiedlichen Alters gelesen und bedienen damit genau die Zielgruppe, die einen DILF sexuell anziehend finden kann.

In derartigen Blättern werden häufig auch Wahlen, Umfragen und Ranglisten veröffentlicht, wer denn die attraktivsten oder heißesten DILF's seien. Auch werden prominente Männer mittleren Alters, die bereits Vater sind, hier nicht selten ganz offen als DILF bezeichnet.

Ansonsten taucht der Begriff in Medien, die nicht der Erotik- oder Pornobranche angehören, weitaus seltener auf, als es beim Wort MILF der Fall ist. Lediglich in Internetforen findet der Begriff häufiger Verwendung.

Der DILF in Erotik und Pornografie

Während MILF'S in der heutigen Erotikszene eine fest etablierte und eigenständige Rubrik bilden, die sich einer immer größeren Popularität erfreut, ist das Phänomen DILF im Vergleich dazu deutlich weniger verbreitet.

Auch wenn das Wort DILF eine eindeutig sexuelle Konnotation in sich trägt, wird der Begriff DILF aber nicht derart stark mit Pornografie verknüpft, wie es beim Wort MILF der Fall ist.

Erotische und pornografische Darstellungen von einem DILF, wie etwa Fotos und Videos, sind vor allem auf Internetseiten und anderen Angeboten für Homosexuelle zu finden. Zwar gibt es auch erotische und pornografische Medien, die sich speziell an Frauen richten, Material über DILF's wird dort aber nicht so massiv nachgefragt, wie es durch schwule Männer geschieht.

Kommentieren

Deine Email wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen