Startseite / Aktuelles / Sex mit der Omi von nebenan
Sex mit der Omi von nebenan

Sex mit der Omi von nebenan

Über Männer wird oft gesagt, sie würden beim Sex jüngere Frauen bevorzugen. Tatsächlich ist es weit verbreitet, dass Männer jugendliche Weiblichkeit sexuell anziehend finden. Andererseits gibt es aber auch zahlreiche Männer, die deutlich ältere Partnerinnen bevorzugen und gerne den so genannten Oma sex betreiben.

Dieses auch als Gerontophilie bezeichnete sexuelle Verlangen nach deutlich älteren Menschen ist weiter verbreitet, als man gemeinhin denken mag, und nicht selten kommt es dabei auch zum Sex mit einer Oma oder einem Opa. Dies schilderte uns nun auch einer unserer Leser.

Oma Sex war schon lange ein Wunsch von ihm

Jörn, ein 35-jähriger Büroangestellter aus dem Ruhrgebiet hatte schon seit Jahren sexuelle Phantasien mit älteren Frauen. Sex mit einer Oma hat ihn irgendwie gereizt, ohne dass er genau erklären konnte warum.

Ihn faszinierte einfach die Vorstellung, nackt vor einer alten alleinstehenden Dame zu stehen und sie dann mehrmals hintereinander durchzunehmen. So eine alte Möse vor der Nase zu haben, in die man dann schön reinhämmern kann, wäre doch ganz bestimmt eine super Sache.

Ihm sei auch schon des Öfteren aufgefallen, dass ältere Frauen ihm nachschauten oder ihm sogar zuzwinkerten. Die hätten wohl Lust auf einen um Jahrzehnte jüngeren Mann, war er sich da immer sicher.

Oma Sex mit der neuen Nachbarin

Wie es dann wirklich zum Oma Sex kam, schilderte er uns dann sehr ausführlich. Er sei berufsbedingt ins Ruhrgebiet gezogen und hätte schnell eine gute Wohnung gefunden. Die Nachbarn seien alle ganz nett und die Gegend könne sich auch sehen lassen, sagt er.

Eine Nachbarin fiel ihm aber ganz besonders auf. Irmtraud, eine 78-jährige Witwe wohnt im Nachbarhaus ein Stockwerk über Jörn. Seit über 40 Jahren würde sie dort schon leben, berichtet er.

Von Beginn an habe die immer ganz freundlich gegrüßt. Irgendwann hatte Jörg dann das erste Mal ein Gespräch mit ihr. Da hätte er schon Gedanken an geilen Oma Sex mit ihr bekommen, sagt er ganz freimütig. Bis es dazu kam verging aber noch eine Weile.

Nach und nach sahen sich die beiden immer öfter. Irgendwann habe Irmtraud ihn gefragt, ob er nicht mal nach Feierabend das ein oder andere für sie einkaufen könne. Sie sei zwar noch gut zu Fuß, aber schwer tragen mache ihr zunehmend Mühe.

Klar willigte Jörn da ein. So war er immer öfter in ihrer Wohnung. Und jedes Mal machte Irmtraud die ein oder andere anzügliche Bemerkung. Na, die hat wohl auch mal Bock auf Sex mit einem jungen Kerl, dachte sich Jörn.

Oma Sex nach Striptease

Eines Tages war es dann soweit. Beide hätten wohl gemerkt, dass sie ein sexuelles Interesse aneinander hatten und wollten nun ihre Wünsche in die Tat umsetzen. Irmtraud begann an Jörn herum zu fummeln, was sich Jörg gerne gefallen ließ. Dann fing er an sich auszuziehen. Einen regelrechten Striptease habe er da hingelegt. Ein Teil nach dem anderen zog er sich aus und schwang es herum, bis er nichts mehr anhatte. Das machte ihn irgendwie noch geiler. So musste der angepeilte Oma Sex doch richtig gut werden.

Irmtraud war sichtlich begeistert von Jörns Körper und betatschte ihn von oben bis unten. Vor allem sein Arsch und sein Schwanz hätten es ihr angetan. An denen machte sie sich nämlich am längsten zu schaffen.

Oma Sex mit Handjob

Jörn nahm ihre Hand und legte sie um sein hartes Ding. Dann bewegte er ihre Hand hin und her. Irmtraud kraulte ihm derweil den Sack. Das sei richtig geil gewesen, schwärmt Jörn. Wie wohl erst richtiger Sex mit dieser geilen Oma sein würde, fragte er sich da. Als er dann zum Orgasmus kam, spritze er sein Sperma ungeniert auf Irmtrauds Sofa.

Erschöpft aber glücklich setzte sich Jörn hin. Irmtraud strich weiter mit ihren Händen über seinen Körper. Sie sei auch schon richtig scharf und wollte jetzt mal richtigen Sex mit ihm machen. Jörn brauchte zwar noch ein wenig, um seinen Sack wieder aufzuladen, aber dann ging es endlich ins Schlafzimmer.

Dort zog sich Irmtraud aus. Etwas verunsichert habe sie da gewirkt, berichtet Jörn. Wahrscheinlich hat sie sich seit vielen Jahren nicht mehr nackt vor einem Mann gezeigt. Aber Jörn ging ihr zur Hand und legte sich dann mit ihr aufs Bett. Er zog sich ein Gummi über und drückte Irmtrauds Beine auseinander. Da war sie dann: Die schöne, alte Fotze, die er sich in seinen schmutzigen Phantasien immer vorgestellt hatte.

Er schob seinen Pimmel vorsichtig hinein und bewegte ihn dann vor und zurück. Erst langsam und dann immer schneller. Beide hätten immer lauter stöhnen müssen. Jörn fing ein bisschen an zu schwitzen, weil er wirklich alles gegeben hatte, aber er hatte Spaß daran, Irmtraud nackt unter sich zu haben. Besser kann Oma Sex nicht sein, hatte Jörn da gedacht. Dann spritze er wieder ab und auch Irmtraud schrie leicht auf, als sie ihren Höhepunkt hatte.

Oma Ssex mit Lecken abschließen

Danach lagen beide eine weile nebeneinander. Der Oma Sex hätte wohl beiden sehr gefallen. Irmtraud wollte es kurz darauf nochmal besorgt bekommen, aber Jörn war noch nicht wieder bereit dazu.

Aber er hatte eine Idee, die für beide sehr prickelnd war. Jörn wollte sie unbedingt einmal lecken. Alte Muschis fände er einfach irgendwie anregend und beim Oma Sex auch mal an der Möse lecken, könne doch nur gut sein. Also legte er sich zwischen Irmtrauds Beine und schlabberte ihr an der Möse herum. Er spuckte auch die Muschi an, damit alles noch besser flutschen würde.

Irmtraud stöhnte vor sich hin und half mit ihren Fingern ein wenig nach, damit sie einen richtig starken Orgasmus bekommt. Wieder stöhnte sie laut auf und drehte sich auf die Seite. So viel sexuelle Anstrengung war sie gar nicht mehr gewöhnt. Wahrscheinlich war das der Grund, warum sie an diesem Abend erst mal genug vom Sex mit dem jungen Nachbarn hatte. Sie musste das Erlebte wohl erst einmal verarbeiten.

Lange kann sie dafür aber nicht gebraucht haben, denn nur wenige Tage später empfing sie Jörn wieder in ihrer Wohnung, um nochmal Sex mit ihm zu haben. Bis heute würden sich die beiden regelmäßig zum Oma Sex treffen.

Eine feste Partnerschaft führen sie dabei nicht. Dass dies aufgrund des großen Altersunterschieds nichts werden könne, sei beiden klar, erzählt Jörn. Und offen über ihre Sextreffen berichten sie auch nicht. Die Nachbarn sollen lieber nichts davon wissen.

Es ist doch immer wieder schön zu erfahren, wenn Menschen einen Weg finden, ihre sexuellen Neigungen voll ausleben zu können. Jörn hat es jedenfalls geschafft und darf nun regelmäßig den von ihm so geschätzten Oma Sex haben. Und seine Nachbarin darf auf ihre alten Tage noch mal mit einem jungen Kerl bumsen, was ja nicht vielen Seniorinnen vergönnt ist. So kann sich Oma Sex also für beide Seiten lohnen!

» Ihr habt etwas ähnliches erlebt, vielleicht einen Seitensprung mit einem Nachbarn, ein Quickie im Kino oder Partnertausch unter Freunden? Dann meldet euch bei uns und laßt andere teilhaben…

Nach oben scrollen