Startseite / Aktuelles / Sex an Karneval – Die heißesten Fakten
Sex an Karneval – Die heißesten Fakten

Sex an Karneval – Die heißesten Fakten

Da ist sie wieder: Die fünfte Jahreszeit, die seit jeher die Gemüter spaltet, wie keine andere. Während manche über den Karneval nur die Nase rümpfen oder sich überhaupt nicht mit dem Karneval befassen, ist er für manche die beste Zeit des Jahres.

Sich zu verkleiden, an Straßenumzügen teilzunehmen und hinterher in Lokalen oder bei Festen wild zu feiern, ist in manchen Regionen unseres Landes ein Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens.

Aber der Karneval ist auch aus einem anderen Grund in vielen Städten hochgradig beliebt: Beim Karneval ist jede Menge Sex im Spiel. Zu kaum einer anderen Jahreszeit kommt es zu so vielen Seitensprüngen oder spontanen One-Night-Stands und Quickies.

Auch wenn in diesem Jahr die großen Karnevalsumzüge in manchen Städten wetterbedingt nicht stattfinden werden, lassen sich viele Karnevalisten das Feiern nicht vermiesen und werden es in den Kneipen und Diskos wieder ordentlich krachen lassen. Wir haben hier einmal die wichtigsten Fakten zum Thema Sex an Karneval zusammengestellt.

Vor dem Sex an Karneval wird zahlreich gebützt

Der Begriff Bützen wird manchen auf Anhieb vielleicht nichts sagen. Das Bützen ist ein vor allem im Rheinland verbreiteter Ausdruck für das Küssen. Davon wird beim Karneval besonders häufig Gebrauch gemacht.

Während in anderen Zeiten des Jahres wohl kaum ein Mensch auf die Idee kommen wird, einen wildfremden Menschen zu küssen, geht es beim Karneval bei diesem Thema richtig zur Sache.

Umfragen zufolge verteilt gut jeder Vierte beim Karneval bereitwillig Küsse an andere Besucher des Karnevals. Wer jetzt denkt, dass nur Männer diese Gelegenheit für sich nutzen würden, täuscht sich.

Ein Unterschied zwischen den Geschlechtern lässt sich beim Thema Bützen kaum ausmachen. Auch Frauen sind beim Karneval sehr gerne bereit, Küsse zu verteilen und auch entgegenzunehmen. Lediglich wenn es um ausgiebiges Knutschen geht, liegen die Männer vorne. Knapp über die Hälfte der Männer aber nur gut 30 Prozent der Frauen haben beim Karneval schon einmal mit einer unbekannten Person Zungenküsse ausgetauscht.

Das Bützen ist damit für viele Männer und Frauen die ideale erste Kontaktaufnahme, wenn es darum geht, einen Menschen zu finden, mit dem man später auch Sex an Karneval haben kann.

Sex an Karneval – Ein One-Night-Stand oder Quickie geht immer

Bützen mag ja schön und gut sein, aber Bützen alleine wird wohl kaum jemanden so glücklich machen, wie Sex an Karneval. So verwundert es nicht, dass der Karneval eine absolute Hochphase für One-Night-Stands und Quickies ist.

Auch hier wurden in Umfragen interessante Erkenntnisse ermittelt. Während beim Bützen kein wirklicher Unterschied zwischen Männern und Frauen festgestellt werden konnte, zeigt sich beim Thema One-Night-Stand ein komplett anderes Bild.

Während nur gut sechs Prozent aller Frauen angaben, Sex an Karneval in Form eines Quickies oder One-Night-Stands zu haben, beträgt der Anteil bei den Männern beachtliche 31 Prozent. Das bedeutet, dass gut jeder dritte männliche Karnevalist schon einmal Sex an Karneval auf die schnelle Art hatte. Das zeigt, wie sehr sich der Karneval für Männer lohnt, die einfach mal wieder schnell und ohne folgende Verpflichtungen Sex haben wollen. Fraglich ist allerdings, mit wem diese Herren den Sex hatten, denn es haben ja nur sechs Prozent der Frauen ebenfalls auf diese Art Sex an Karneval… 😉

Da man sich an Karneval verkleiden und mit vielen anderen gut gelaunten Menschen ausgelassen feiern kann, ist der Karneval also sehr zu empfehlen, wenn man sich einfach mal wieder als Single sexuell vergnügen möchte.

Sex an Karneval geht auch mit einem Seitensprung

Dass die feucht-fröhliche und ungezwungene Stimmung beim Karneval eine ganz hervorragende Voraussetzung für schnellen Sex ist, verwundert zunächst einmal nicht. So erstaunt es auch nicht, dass an Karneval mehr Seitensprünge passieren, als zu anderen Zeiten des Jahres.

Wer nun glaubt, die Mehrheit der Karnevalisten würde beim Sex an Karneval fremdgehen oder gar Sorge hat, der eigene Partner oder die Partnerin würde die nächstbeste Gelegenheit beim Karneval nutzen, mit einer anderen Person eine Nummer zu schieben, kann aber beruhigt sein.

Sex an Karneval außerhalb der eigenen Beziehung passiert zwar öfter als zu anderen Jahreszeiten, aber so verbreitet, wie es oft behauptet wird, sind Seitensprünge an Karneval nicht.

Lediglich 13 Prozent der Männer gaben in Umfragen an, beim Sex an Karneval schon einmal fremdgegangen zu sein. Bei den Frauen beträgt der Anteil sogar nur winzige drei Prozent aller Befragten. Es zeigt sich, dass die Jecken zwar schnellem Sex an Karneval sehr aufgeschlossen gegenüberstehen, aber letztlich doch treuer sind, als man gemeinhin denken mag.

Beim Sex an Karneval fallen oft alle Hemmungen

Die Stimmung, die beim Karneval die Menschen überkommt, kann aber andererseits auch zu den wildesten Ausschweifungen führen. Ganz besonders trifft das auf den Gebrauch von Kondomen zu.

Während normalerweise gut 80 Prozent aller Menschen verhüten, sind es beim Sex an Karneval bedeutend weniger. Die Stimmung, der Alkohol und die spontane Lust auf Sex an Karneval sind die am häufigsten genannten Gründe, warum Männer und Frauen beim Sex an Karneval auf Verhütungsmittel verzichten.

Dass dadurch auch unerwünschte Nebenwirkungen, wie etwa die Übertragung von Geschlechtskrankheiten begünstigt werden, lassen viele leider außer acht. Bei Sex an Karneval sollte man daher unbedingt verhüten, um ungehindert Spaß ohne Reue haben zu können.

Ob man nun den Karneval mag oder nicht: Eines kann man dem tollen Treiben nicht absprechen. Der Karneval ist eine hervorragende Gelegenheit für schnellen Sex. Wer also mal wieder nicht nur ausgelassen feiern möchte, sondern auch auf ein aufregendes sexuelles Erlebnis aus ist, sollte sich schnell auf in eine der vielen deutschen Karnevalszentren machen und dort den Sex an Karneval einmal ausprobieren.

Nach oben scrollen